Patrick_Saatguternte

Gemüsemischung

Mischung 2: "Gemüsevielfalt"

– Kostenfrei –

Durch die Aussaat  unserer diesjährigen Gemüse-Mischung tragen Sie nicht nur zum Erhalt der regionalen Kulturpflanzenvielfalt bei, sondern sorgen nebenbei für bunte Abwechslung auf Ihrem Teller!

Die Unternehmensaktion MAG steht Ihnen HIER zur Verfügung (nur für registrierte Unternehmen).

– gärtnerisches Grund-Know-How erforderlich

🌱 Gemüsemischung aus dem Jahr 2024:

Bunte Tomatenmischung (Solanum lycopersicum):

Die bunte Tomatenmischung, bestehend aus verschiedenen Sorten, beinhaltet die folgenden köstlichen Tomatenvarianten:
* Cocktailtomate „Gelbe Dattelwein“
* Cocktailtomate „Resi“
* Wildtomate „Goldene Johannisbeere“
* Wildtomate „Rote Murmel“
* Freilandtomate „Sunviva“ – Open Source Sorte (Mehr Infos dazu HIER)

Diese Mischung eignet sich hervorragend für den Anbau im Frühjahr und verspricht eine bunte Vielfalt an Geschmacksrichtungen von Juli bis Oktober. Beachten Sie eine Saattiefe von etwa 0,5 cm und einen Abstand von 100 x 60 cm in einem Mindest-8-Liter-Topf für optimale Ergebnisse.

Buschbohnen „Bunte Hockerbohnen“ (Phaseolus vulgaris):

Die „Bunten Hockerbohnen“ sind ideale Begleiter im Sommergarten. Mit einer Aussaat im Mai-Juni, einer Saattiefe von 2-3 cm und einem Abstand von 40 x 10 cm, können Sie im August bis Oktober frische, bunte Buschbohnen ernten.

Mairübe „Gold Ball“ (Raphanus sativus):

Die Mairübe „Gold Ball“ ist eine erfrischende Ergänzung im Gemüsegarten. Mit einer Aussaat von März bis August, einer Saattiefe von etwa 1 cm und einem Abstand von 25 x 10 cm, können Sie von Mai bis September goldene Rüben mit einem köstlichen Geschmack ernten.

zu beachten

Alle drei Arten der Mischung werden in einer Gemüsetüte versendet. In dieser Tüte finden sich kleinere Samentütchen mit Aufdruck der Arten. Jede Gemüsevielfalts – Bestellung enthält alle oben angegebenen Arten. Haben Sie deshalb bitte Verständnis, dass wir die oben angegebenen Mischung nicht für Sie anpassen können. Gerne können Sie jedoch Saatgut für das nächste Jahr aufheben oder weiter verschenken. Da wir möglichst vielen Bürgerinnen und Bürgern ermöglichen wollen am „Blühenden Landkreis“ teilzunehmen, ist nur eine Bestellung pro Haushalt möglich.

Durch die großzügige Unterstützung der Kreissparkasse Ravensburg ist die Bestellung und das Saatgut für Sie kostenfrei.

Anleitung

Bunte Tomatenmischung

Anzucht: Februar-März
Saattiefe: ca. 0,5 cm
Abstand: 100 x 60 cm/min. 8 l Topf
Ernte: Juli-Oktober

Bei unseren Tomaten empfiehlt es sich, die jungen Pflanzen zu Hause auf der Fensterbank vorzuziehen und erst nach den Eisheiligen (15.5.) in den Garten zu pflanzen. Platzieren Sie die Samen einzeln in kleine Anzuchtstöpfchen oder funktionieren Sie hierfür einen alten Eierkarton um. Der richtige Platz für das Vorziehen von Keimlingen ist die Fensterbank. So erhalten sie ausreichend Licht und können an diesem zugänglichen Platz gut beobachtet und gepflegt werden. Während der Anzucht sollten Sie die Pflänzchen regelmäßig gießen und die Erde der Pflanzen sollte nie austrocknen. Da die Tomaten anfällig für Grauschimmel sind, sollte eine direkte Bewässerung vermieden werden. Wässern Sie anstelle lieber das anliegende Erdreich.

Nach dem Frost werden die Setzlinge mit reichlich Abstand (80 – 100 cm) ins Freiland ausgepflanzt.
Wie unsere Haut muss sich eine Tomatenpflanze, die hinter Glas gezogen wurde, erst langsam an das UV Licht gewöhnen. Stellen Sie hierfür Ihre Pflänzchen erst nur für kurze Zeit in die Sonne (im Optimalfall in den Halbschatten). Nach 2-3 Tagen können dann die Pflanzen in die volle Sonne ausgepflanzt werden.

Im Laufe des Sommers sollten die unteren Blätter Stück für Stück entfernt werden. Ab Anfang August sind die ersten Tomaten reif.
Achtung! Nicht alle Tomaten unserer Tomatenmischung reifen rot ab! Wandeln sich die erst grünlichen Früchte in einen satten Rot- oder Gelbton sind die Tomaten verzehrfertig. Unsere Tomaten eignen sich bestens als Naschtomaten. Alternativ können die Früchte auch eingemacht oder getrocknet werden.


Buschbohnen „Bunte Hockerbohnen“

Aussaat: Mai-Juni
Saattiefe: ca. 2-3 cm
Abstand: 40 x 10 cm
Ernte: August-Oktober

Wenn Sie ihr Päckchen des Blühenden Landkreises in 2024 in den Händen halten, müssen Sie sich mit der Aussaat Ihrer Bohnen noch ein wenig gedulden.
Getreu der alten Bauernweisheit „Bohnen muss man Barfuß säen“ erfolgt die Aussaat Mitte Mai. Sollten Sie in Ihrem Garten ein großes Problem mit Schnecken haben, empfiehlt es sich die jungen Setzlinge zusammen mit den Tomaten auf der Fensterbank vorzuziehen.
Die Saattiefe beträgt etwa 2 – 3 cm. Die Bohnen werden an Stangen gepflanzt.
Hockerbohnen, auch als Buschbohnen bekannt, sind eine vielseitige und beliebte Gemüsesorte. Im Gegensatz zu den rankenden Stangenbohnen wachsen Hockerbohnen kompakt und buschig, was sie besonders für kleinere Gärten oder Balkone geeignet macht. Diese Bohnenpflanzen benötigen keine zusätzliche Rankhilfe.

Sobald die Bohne zu blühen beginnt, benötigt sie mehr Wasser. Der Boden sollte nun nicht mehr austrocknen. Durch eine Mulchschicht aus Rasenschnitt kann sich der Gießaufwand jedoch auf einmal die Woche begrenzen.

Erntereif sind die Bohnen sobald sie wie Bohnen aussehen. Ob Sie die Bohnen ernten sollen, stellen Sie fest, indem Sie die Bohne einfach durchbrechen: wenn die Bohne glatt durchbricht und die Bruchstelle grün und saftig ist, ist der ideale Zeitpunkt zum Ernten. Je jünger, umso zarter im Geschmack.


Mairübe „Gold ball“

Aussaat: März-August
Saattiefe: ca. 1 cm
Abstand: 25 x 10 cm
Ernte: Mai-September

Die Direktsaat erfolgt zwischen März – August. Die Samen werden 1 cm tief in die Erde gedrückt. Bedecken Sie die Samen leicht mit Erde. Der Boden sollte locker und gut vorbereitet sein, um eine einfache Keimung und Wurzelentwicklung zu ermöglichen. Schwere oder verdichtete Böden können das Keimen der Samen beeinträchtigen.

Die Mairübe „Gold ball“ ist eine robuste Rübenart, die wenig Ansprüche an Boden und Gärtner stellt. Einzig im Hochsommer benötigt die Mairübe „Gold ball“ ein wenig mehr Pflege, um eine saftige Rübe zu ernten. Besonders im Juni und Juli sollte auf eine ausreichende und gleichmäßige Wasserversorgung geachtet werden, um den Boden feucht, aber nicht zu nass zu halten.

Nach 6 – 8 Wochen nach der Aussaat kann die Rübenernte erfolgen. Je früher geernet wird, desto zarter schmecken die Rüben. Der optimale Rübendurchmesser zur Ernte beträgt 8-10 cm.
Bleiben die Rüben länger im Boden tendieren sie zäh zu werden. Die leuchtend orange-gelben Rüben haben einen angenehmen und relativ süßen Geschmack.


Das Saatgut unserer – alten fast in Vergessenheit geratenen – Gemüsesorten stammt vom Sortendetektiv Patrick Kaiser.

Galerie "Gemüsevielfalt"

Cookie Consent mit Real Cookie Banner